Bernd und Michael 2031

Bernd und Michael 2031
Bernd und Michael 2031

Mittwoch, 23. März 2011

Traurige Wahrheit Nummer 8

Tja, nun ist es wohl bald soweit. 
Wenn nicht noch ein Wunder oder ein Scheich geschieht wird mein geliebter Turn- und Sportverein von 1860 München e.V. zu Grabe getragen.

Die Grube wurde schon vor Jahren ausgehoben. Mit dem ersten Spatenstich des Kaiserklos war unser Schicksal besiegelt.
Wie schon so oft in seiner Geschichte ist der TSV auch diesmal das Opfer von Profilneurotikern und selbstherrlichen Potentaten geworden. Erst hat man geholfen dem FC Bauern das Stadion zu bauen und zu finanzieren, dann hat man sich das Stadion für ein paar Brosamen abluchsen lassen und schließlich sogar noch die Rückkaufoption für einen feuchten Händedruck verschenkt.  
U-N-G-L-A-U-B-L-I-C-H was bei uns für Leute ans Ruder kommen. Die Revolution sollte nicht in Nordafrika stattfinden sondern bei uns, da ist der Handlungsbedarf größer!
Und wie in allen totalitären Systemen wurden auch bei uns die Mahner, die schon vor 10 Jahren
gesagt hatten das diese häßliche Betongruft unser Ende sein wird - verlacht, ausgegrenzt und als ewig Gestrige beschimpft.

Nie war es schmerzhafter und freudloser am Ende Recht zu haben und auszurufen:

"Jetzt schaugt´s her ihr Deppen und Jubelperser wohin uns euer Größenwahn gebracht hat, mir hamms euch doch gleich gsagt."

5. Liga - 60 ist dabei........................................................................und ich auch.

Freitag, 18. März 2011

Traurige Wahrheit Nummer 7

Yes, ich habe den ersten Besucher - der nicht aussieht wie ich wenn ich in den Spiegel schaue - in meinem Blog. Herzlich willkommen Homo Faber.

Gut, Homo Faber ist ein alter, alter Freund
und zugegeben, Homo Faber ist auch nicht unbedingt freiwillig hier gelandet
sondern musste erst mit einer mail motiviert werden

- aber hey es ist ein Anfang :-)

Traurige Wahrheit Nummer 6

Gestern hat die offizielle Vorregistrierung für die neuen TLDs
(Top-Level-Domains / http://de.wikipedia.org/wiki/Top-Level-Domain) begonnen.

Ich habe diesen Tag mit großer Spannung erwartet. Die neuen Endungen .shop / .hotel halte ich für höchst interessant. www.matratzen.shop oder www.augsburg.hotel klingt doch stark und deutlich intuitiver erfassbar als ein Name mit einer .de , .com  oder noch schlimmer .org Endung..

Andere aktuell vorregistrierbare TLDs lauten .nyc (NewYorkCity), .sfo (SanFrancisco), .berlin, .xxx (für Seiten mit erotischen Inhalten), .web, .music, .gay, .film, .med und .eco.

In naher Zukunft werden noch viele weitere TLDs, vor allem regionaler Art wie .hamburg oder
.entenhausen hinzukommen. Es gibt bereits Pläne freikonfigurierbare TLDs an den Start zu bringen. Das würde mir gefallen www.franz.mcclane  - einfach umwerfend :-) 

Natürlich ist es richtig, daß die Rechte der Markeninhaber geschützt bleiben, so wird es zum Beispiel nicht möglich sein www.hilton.hotel zu registrieren, allerdings gibt es natürlich genug Nischen in denen man seine Kreativität austoben und hoffen kann den Jackpot zu knacken.

Damit meine ich, daß es gelingen kann in dieser Phase eine Domain zu sichern, für die in einigen Jahren irgendjemand bereit ist viel Geld zu bezahlen.
Man mag das moralisch verwerflich finden, ich sehe es eher als eine Art Spiel oder Wettrennen bei dem jeder vom Start weg die gleichen Chancen hatte.

Bevor die Kasse klingelt muß man allerdings erstmal abwarten und sehen, ob die vorreservierten Namen überhaupt jemanden ausserhalb der eigenen Phantasiewelt interessieren - das ist das teure Risiko, denn so eine neue TLD wird zwischen 20$ und 70$ pro Jahr kosten.

Mal sehen wie ich mit meinen "Errungenschaften" abschneiden werde.

Aces high!!!

Freitag, 11. März 2011

Traurige Wahrheit Nummer 5



Mein Beileid und Mitgefühl gilt den Menschen Japans die heute vom schlimmsten
Erdbeben seit Beginn der Aufzeichnungen heimgesucht worden sind.

Mein Beileid gilt aber auch all jenen Menschen in abgelegenen Teilen dieser Erde, deren Elend nicht auf 500 Fernsehkanälen breitgetreten wird.  Menschen die still und vor der Öffentlichkeit verborgen leiden müssen - ohne Aussicht auf Hoffnung, weil sie nicht in einer der reichsten Nationen dieser Welt leben.

So tragisch die Lage in Japan ist, zumindestens haben die Menschen dort einen funktionierenden Staat im Rücken der sie nicht hängen läßt.

Jetzt heißt es Daumen drücken, daß wenigstens nicht auch noch ein Atomkraftwerk hochgeht.

Samstag, 5. März 2011

Ein schönes Bild von Pavel Kuchinsky

by Pavel Kuchinsky

Gefallen mir sehr die Bilder von Pavel Kuchinsky.

Viel Aussage in relativ einfachen Motiven. Googelt mal nach Pavel, da gibt es viel Schönes
zu entdecken.

Bei mir persönlich liegt die "Wurst" allerdings eindeutig auf dem Samstag und
niemals auf dem Sonntag.

Samstag ist definitiv mein Lieblingstag und dem Sonntag immer vorzuziehen, vor allem weil
der Samstag im Vergleich zum Sonntag eine schöne Perspektive hat - nämlich den darauf-
folgenden freien Tag.

Der Sonntag im Gegensatz, hat nur die triste Aussicht auf einen arbeitsamen und damit anstrengenden Montag zu bieten und kann deshalb niemals mit einem herrlichen Samstag mithalten.